Partie gedreht!

Die FCR-Damen gewannen am späten Sonntagnachmittag mit 6:2 gegen Mönchengladbach

Im dritten Heimspiel der Rückrunde gelang den FCR-Damen ein am Ende souveräner 6:2 (1:1)-Erfolg gegen den FSC Mönchengladbach. In der Landesliga bewahren die Remscheiderinnen den Anschluss an die obere Tabellenhälfte.

Alina Lawetzki eröffnete nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit die torreiche Begegnung am Jahnplatz mit dem Führungstreffer für die Gastgeberinnen. Jasmin Heimanns gelang quasi mit dem Halbzeitpfiff noch der Ausgleich für die Gäste vom Niederrhein.

Auch nach dem Seitenwechsel waren es dann zunächst die Gäste, die wieder jubeln durfte. Erneut traf Heimanns für den FSC Mönchengladbach. Erst mit dem Rückstand im Rücken drehte die Mannschaft von Jens Schön und Naim Mehmedi dann richtig auf. Mit sehr schönen Toren schoss sich der FC Remscheid noch einen 6:2-Heimsieg heraus. Lea Sieper, Qendresa Leci, Nicole Mayer, sowie zwei Mal Nadine Uhlmann trafen für die Blau-Weißen.

Für den FC Remscheid geht es dann am kommenden Sonntag mit einem Auswärtsspiel bei der SVG Neuss-Weissenberg weiter.