Ordnungsgelder nach Fehlverhalten

Archivbild | Foto: FTR24

Der FC Remscheid muss nach dem Fehlverhalten von Zuschauern bei der Pokalpartie gegen den BV Burscheid und der Meisterschaftsspiel gegen TuS Grün-Weiß Wuppertal gleich zwei Mal tief in die Tasche greifen.

Liebe Fans,

wir sind unheimlich stolz auf die Unterstützung, die unser Verein und die Mannschaft jede Woche von den Zuschauern erhält. Der Verein hat es euch mit den Abstiegen in den beiden vergangenen Jahrzehnten mit Sicherheit nicht immer einfach gemacht, dafür ist es umso bemerkenswerter welches treue Zuschauer- und Fanaufkommen unser Verein Woche für Woche, Spiel für Spiel, begrüßen darf. Das ist für die Ligazugehörigkeit einmalig.

Allerdings müssen wir einen sehr kleinen Teil von euch aber auch darauf hinweisen, dass beim Fußball nicht nur auf dem Platz, sondern auch neben dem Spielfeld gewisse Regeln eingehalten werden müssen. Die Vorkommnisse gegen Burscheid und GW Wuppertal haben dem FCR zwei große Geldstrafen eingebracht, die nicht nur unnötig sind, sondern auch den sportlichen Erfolg der ersten Mannschaft gefährden können. Das ist nicht in unserem und mit Sicherheit auch nicht in eurem Interesse. Letztendlich ist immer der FCR der Leidtragende, denn das Geld fehlt nun in anderen Bereichen des Vereins.

Daher bitten wir euch: Unterlasst das Abbrennen von pyrotechnischen Artikeln vor, während und nach dem Spiel. Es ist und bleibt nunmal verboten – egal in welcher Spielklasse sich der FC Remscheid befindet. Dasselbe gilt für Provokationen gegenüber gegnerischen Spielern und Zuschauern. Lasst euch von diesen nicht provozieren! Der Spieler wird vom Unparteiischen und den Sportgerichten für seine Unsportlichkeit schon eine gerechte Strafe erhalten.

Lasst uns unsere Mannschaften in den letzten Spielen dieser Saison gemeinsam auf fairen Wege unterstützen und zum Aufstieg bringen.

Vorstand, FC Remscheid e.V.