Zweite fiebert dem entscheidenen Augenblick entgegen

Am vergangenen Sonntag legte die Zweite mit einem 8:2-Erfolg den Grundstein für die kommenden Aufgaben

Vier ausstehende Begegnungen und elf Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtaufstiegsplatz. Das heißt im Klartext, dass der FC Remscheid II mit einem Sieg bei der 1. Spvg. 07 Remscheid II den Aufstieg in die Kreisliga A klarmachen kann.

Während die Mannschaft von Mike Kupfer, Jörg Fuhrmann und Özmen Gülpolat am vergangenen Sonntag noch auf Schützenhilfe auf den anderen Plätzen angewiesen war, können sich die Blau-Weißen an diesem Sonntag ganz auf sich fokussieren. Die Devise ist dabei ganz einfach – ein Auswärtserfolg bei den Honsbergern und das Erreichen der Kreisliga A nach rund 15 Jahren wäre vollverbracht. Auch ein Unentschieden könnte unter bestimmten Konstellationen bei den Ausgängen der Konkurrenten bereits reichen, doch auf eine Punkteteilung möchte der FCR nicht hinaus.

„Wir möchten unser kommendes Spiel erfolgreich gestalten“ – so die eindeutige Marschrichtung der Mannschaft. Die Aufgabe der Spielvereinigung aus dem Remscheider Süden wird allerdings alles andere als einfach, auch wenn der Trend gegen die Honsberger spricht. Gegen die Spitzenmannschaften der Liga SK Ülküspor Remscheid und dem TV Dabringhausen III waren die Spieler des Traditionsvereins oft am Rande eines Punktgewinns. Die Kupfer-Elf ist daher gewarnt, die Begegnung auf keinen Fall auf die leichte Schulter zu nehmen.

Los geht es am Sonntag, 7. Mai 2017 um 13:00 Uhr auf der Sportanlage Honsberg.