Start Senioren 1. Mannschaft Happy Birthday Röntgen-Stadion!

Happy Birthday Röntgen-Stadion!

636
0

40 Jahre Röntgen-Stadion

Kultstätte des Remscheider Fußballs feiert Geburtstag!

Von: JÜRGEN SOMBORN

Unser schönes Stadion feiert Geburtstag! Die Kultstätte des Remscheider Fußballs wird in dieser Woche 40 Jahre jung. Das Stadion in Lennep, in dem schon so viele große Mannschaften ihre Visitenkarte abgegeben haben. Nicht selten wurden sie aus Remscheid mit einer Niederlage auf die Heimreise geschickt. Bayern München, Schalke 04, 1.FC Köln, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC, Borussia Dortmund oder internationale Clubs wie der damalige Europacupsieger FC Aberdeen, Honved Budapest, Dynamo Moskau, Standard Lüttich oder Sporting Gijon – sie alle spielten im Röntgenstadion gegen den FC Remscheid bzw. den BVL 08.

Eröffnet wurde das Stadion am 17. Oktober 1982 mit einem Freundschaftsspiel zwischen dem Zweitligisten BV 08 Lüttringhausen und dem Bundesligisten FC Schalke 04. 12.000 Zuschauer sahen ein 1:1, bei dem der BVL 08 die überlegene Mannschaft war. Eine Woche später, am 23. Oktober 1982 folgte das erste Meisterschaftsspiel im neuen Stadion. Bei strömendem Regen erreichte der BVL 08 ein starkes 1:1 gegen den Tabellenführer und späteren Bundesligaaufsteiger Bayer 05 Uerdingen.

Aufstellung BV 08 Lüttringhausen: Träris – Balewski, Bals, Pirsig, Fuchs, Rohr, Berghaus, Langer, Sobbe, Brühl, Steinhauer. (Trainer Rudi Sommervilla)

17.10.1982, BVL 08 Lüttringhausen – FC Schalke 04 Bild: Archiv

Im August 1925 wurde mit der damaligen „Kampfbahn für Turnen und Sport“ erstmals eine Sportanlage an der Stelle des heutigen Röntgenstadions errichtet. Mitte der 1970er-Jahre wurde das Stadion Lennep, wie es damals noch hieß, mit der heutigen Pressetribüne erweitert. Der BV 08 Lüttringhausen trug von nun an seine Heimspiele in diesem Stadion aus. Die Blau-Weißen stürmten von Aufstieg zu Aufstieg, bis in die 2. Bundesliga. Folgerichtig baute die Stadt Remscheid das Stadion 1981/82 so, dass es den Vorgaben des DFB für die 2. Liga entsprach. Bis auf das Dach der Pressetribüne wurde alles neu erbaut. Es entstand das Stadion, so wie es auch heute noch existiert.

Auch der FC Bayern München war da

1982 hatte das neue Stadion ein Fassungsvermögen von 15.300 Zuschauern, später wurde die Kapazität auf 12.463 Plätze reduziert. Fast 2.000 Besucher haben beste Sicht von der überdachten Haupttribüne auf den Rasen. Als der FC Remscheid im Jahr 1991 den dritten Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte, wurde das Stadion Lennep umbenannt. Die Sportstätte bekam den Namen „Röntgenstadion“, benannt nach dem in Lennep geborenen Physik-Nobelpreisträger. Mit 15.000 Zuschauern erlebte das Stadion seinen Rekordbesuch beim DFB-Pokalspiel zwischen dem BVL 08 und dem FC Bayern München. Das Spiel gewannen die Bayern damals glücklich mit 1:0 durch ein umstrittenes Tor von Roland Wohlfarth.

Passend: Nachbarschaftsduell am Geburtstag

Sonntag, den 23.10.2022 – Anstoß 15:00 Uhr, vs. SV 09/35 Wermelskirchen

Auch heute noch ist das Stadion die Heimspielstätte des wieder aufstrebenden FC Remscheid. Inzwischen seit fast einem halben Jahrhundert. Der nächste Höhepunkt – pünktlich zum Stadiongeburtstag – wird das Derby des FCR gegen den SV 09/35 Wermelskirchen sein. Auch zu diesem Spitzenspiel in der Landesliga erwartet der FC Remscheid wieder viele Zuschauer. Die Marke „1.000 Zuschauer“ soll an diesem Nachmittag geknackt werden. Kaum ein Bergischer Sportfreund, der nicht tolle Erinnerungen an dieses bundesweit bekannte Fußballstadion hat. Am Sonntag bietet sich also die beste Gelegenheit für alle, mit einem Besuch im Röntgenstadion die vier Jahrzehnte der Arena zu feiern.

Auch Lesenswert: