Start Allgemein FCR-Vorstand wiedergewählt!

FCR-Vorstand wiedergewählt!

79
0

CVJM Saal war gut gefüllt

Am vergangenen Montag kam es im großen Saal des CVJM-Lüttringhausen zur jährlichen Mitgliederversammlung des FC Remscheid. Der Saal war ordentlich gefüllt und um 19:15 Uhr, mit etwas Verspätung, eröffnete der 1. Vorsitzende Ralf Niemeyer die Versammlung.

Unter anderem Standen in diesem Jahr erneut Vorstandswahlen auf der Agenda. Für 25 Jahre Mitgliedschaft sollten Walter Hikl und Manfred Rückert geehrt werden. leider waren beide Mitglieder nicht vor Ort. Der Vorstand wird die Ehrungen zu einer anderen Zeit nachholen. Dafür war Peter Grünewald vor Ort, der für 40 Jahre Mitgliedschaft einen Blumenstrauß erhielt. Nach dem Totengedenken ging es dann in die berichte der einzelnen Abteilung.

Vorstand im Amt bestätigt

Thorsten Greuling (links) und Ralf Niemeyer (rechts)

Thorsten Greuling für Vorstand und Geschäftsführung, Ralf Trögel für den Bereich Finanzen, Uwe Müller für die Jugend, Fred Greuling für die Altherren Abteilung, Gabi Osenberg für die Damen Gymnastikabteilung und nochmals Ralf Trögel für den Bereich der Schiedsrichter. Zum Abschluss trug Thomas Degenhardt den Bericht der Kassenprüfer vor mit der Bitte an die Versammlung Vorstand, Geschäftsführung und Schatzmeister zu entlasten. Dies geschah dann auch einstimmig.

Danach übernahm Lutz-Uwe Magney (ehemaliges Vorstandsmitglied der Volksbank) als gewählter Wahlleiter die Versammlung. Nach netten Eingangsworten schlug Magney – Ralf Niemeyer als neuen und alten 1. Vorsitzendes des FC Remscheid vor. Niemeyer wurde dann ohne Gegenstimme auch von der Versammlung gewählt. Thorsten Greuling wurde anschließend als 2. Vorsitzender und Geschäftsführer bestätigt. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde Ralf Trögel als Schatzmeister. Die Amtszeit dauert zwei Jahre.

Im nächsten Tagesordnungspunkt erläuterten Ralf Niemeyer und Thorsten Greuling Ihre Pläne zum Röntgen-Stadion und dem Bau eines Vereinsheims auf dem Lüttringhauser Jahnplatz. Nach dem Punkt „Verschiedenes“ beendete Ralf Niemeyer um 20:32 Uhr eine harmonische Jahreshauptversammlung, die bei Gulaschsuppe und kalten Getränken einen schönen Ausklang fand.